Die Homepage von Steffy und Günther
 
Urlaub: Immer noch Regen

Urlaub: Immer noch Regen

Kaum sind wir in Berlin, geht schon richtig was ab hier! Am Montag trat ein Herr Köhler zurück. War wohl besser so, aber andere wären noch viel eher dran gewesen. Nun tut uns Matthias Richling leid, hat er doch ein Opfer weniger.

Am Dienstag besuchten wir mit einem Zeitfensterticket das eigentlich schon ziemlich alte Neue Museum. Bereits nach 80 Minuten gab es Alarm – alle mussten raus. Wir vermuteten zunächst, dass ein Hobbyfotograf Harakiri beging, weil er die Nofretete nicht fotografieren durfte.

Alarm im Neuen Museum  Alarm im Neuen Museum

Leider war es weniger spektakulär. Eine Spanierin wollte durch Drücken eines Knopfes zusätzliche Informationen abrufen. Die bekam sie wohl auch. Es war nämlich der Feuermeldeknopf.

Enten im TeichDa niemand nichts genaues wusste, haben wir erstmal in der „Nordsee“ eine Fischmahlzeit zu uns genommen. Gut gestärkt waren wir um halb drei wieder zurück und durften die Kulturschätze bis zur Schließung um 18 Uhr weiter besichtigen. Zu Hause – ja, so fühlt man sich hier im Ferienhäuschen wirklich – hatten wir gleich Besuch. Das Entenpaar, das wir am Sonntag gestört hatten, fand sich wieder ein. Auch heute hielten sich beide ab 19 Uhr hier auf, badeten ausgiebig, putzten ihr Gefieder und ruhten sich aus.

Statue des altägyptischen Wettergottes HadadHeute besichtigten wir das Pergamonmuseum, um den grimmigen Wettergott Hadad um besseres Urlaubswetter zu ersuchen.

Die Sonne ließ er zwar noch nicht scheinen, aber der andauerndeSprühregen hatte aufgehört, als wir das Museum verließen. Anschließend fanden wir ein Café, in dem man solchen tollen Schokoladenkuchen bekommt. (Es gibt natürlich ganze Stücke!)Schokoladenkuchen

Durchs Brandenburger Tor und vorbei am größten Narrenhaus Deutschlands kamen wir zum Hauptbahnhof, um mit S- und Straßenbahn wieder in unser ruhiges Quartier zu fahren.

2 Comments

  1. Rieger Waltraut

    Ja, auch bei uns der heutige Tag vollkommen verregnet. Ich frage mich nur, was uns die Wetterfrösche seit Tagen erzählen, am Mittwoch sollte es schon warm sein. Nun vertröstet man uns auf Freitag mit etwas Sonne. Heute höchstens 14° und das im Juni. […] Nun wünschen wir Euch doch noch, sonnige Tage, beste Erholung in diesem ruhigen Ferienhaus und viele schöne Erlebnnisse in Berlin, liebe Grüße von Mutti und Vati.

  2. Pingback: Hadad der Supergute! - Daa gloddsde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.